Hochwasserschutz

Hochwasser 1954 Dorfen-West im Bereich der St. Sebastians KircheDas heute wieder aktuelle Thema Hochwasserschutz beschäftigte die hier lebenden Menschen schon vor langer Zeit. Die Isen trat regelmäßig über die Ufer und überschwemmte den Markt. Daher begann man vor 100 Jahren mit der Begradigung des Flussbetts. 1935/36 folgte der Bau des Flutkanals. In den letzten Jahren wurden in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt in München am Lauf der Isen im Westen und Osten von Dorfen große Retentionsflächen geschaffen.

 

RegenrückhaltebeckenSie dienen nicht nur der Hochwasserprävention, sondern auch als Naherholungsgebiete, ebenso, wie das besonders beliebte Auffangbecken, nahe der Birkenallee, mit seinem Skulpturenpfad und Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt.

 

Weitere aktuelle Maßnahmen zur Hochwasserprävention sind die erneuerte Wehranlage an der B 15 und die Eindeichung der Isen innerhalb des bebauten Stadtgebietes.

Hochwasser 1954 im Bereich Unteres Tor

Hochwasser 1954 im Bereich Rathausplatz