Nahwärme

Biomasse-Heizwerk bei RinningIm Norden von Dorfen, an der Straße nach Rinning, entstand im September 2007 das Biomasse-Heizwerk der Stadtwerke Dorfen. Hier werden Waldhackschnitzel verbrannt, um Wärme für die Schulen, das Kranken­haus, das Marienstift und für Wohnhäuser zu erzeugen.

  • Waldrestholz stellt eine überaus effektive, umweltfreundliche und kosten­günstige Mög­lichkeit der Nutzung von Energie dar.
  • Es trägt zur Verminderung des Treib­haus­­­effektes bei.
  • Die Investition vor Ort stärkt unsere heimische Land- und Forst­wirt­schaft.
  • Wir werden unabhängig von den fossilen und nur be­grenzt verfügbaren Energiequellen Öl und Gas. Diese stammen zudem oft aus Krisenregionen.
Der Ausbau des Wärme­netzes schreitet zügig voran: 2009 ist die Nahwärme am Herzoggraben in der Innenstadt angelangt. Alle Gebäude im Bereich der Nahwärmeleitung (derzeit Rinning, Schulgelände, Ruprechtsberg, Johannisplatz, Kirchtorplatz, nördlicher Herzoggraben und Umgebung) können mit Nahwärme kostengünstig und umweltfreundlich versorgt werden.

Informationen über einen Nahwärmeanschluss erhalten Sie bei den Stadtwerken Dorfen, Tel. 08081/9317-0