Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Naturkindergartengruppen im Kinder- und Jugendhaus

Über uns:
Der Naturkindergarten verfügt über zwei Gruppen und bietet max. 30 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zur Einschulung. Träger ist die Stadt Dorfen. Die Naturkindergartengruppen sind organisatorisch dem Kinder- und Jugendhaus angegliedert.

Standort:
Der Bauwagen unseres Naturkindergartens (morgendlicher Treffpunkt) steht auf einem Waldgrundstück am Mühlanger, für einen Großteil der Eltern, Kinder und Mitarbeiter gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. An das Grundstück grenzt der Fußballplatz. Dort können die Kinder auch mal mit dem Ball oder dem Schwungtuch spielen und nach Herzenslust rennen und toben. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet sich der Isenauenpark. Die Isenauen eignen sich sehr gut für Ausflüge und bieten die Möglichkeit für vielfältige Naturerfahrungen.

Kosten:
Der Monatsbeitrag richtet sich je nach Buchungszeit entsprechend der Gebührensatzung der Stadt Dorfen. Ein Mittagessen kann dazu gebucht werden. Brotzeit und Getränke bringen die Kinder selbst mit.

Anmeldungen:
Anmeldungen für die Gruppen erfolgen über das Kinder- und Jugendhaus Dorfen.

Team:
Das Team der Naturkindergartengruppen besteht aus Erzieherinnen, einer Kinderpfleger/innen und einer Bufdi (Bundesfreiwilligendienst).

 

Pädagogische Ziele:

In der Zeit, die wir gemeinsam mit den Kindern verbringen,

  • bieten wir dem Kind Freiräume, in denen ganzheitliches Lernen, eigenes Entdecken, Spielen, Verstecken und Träumen möglich ist
  • wird des Kind spielerisch und altersgerecht an die Zusammenhänge der Natur herangeführt und in seinen kindlichen Kompetenzen gestärkt
  • lernt das Kind Natur und Umwelt als wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens zu verstehen und Verantwortung dafür zu tragen

Erfahrungsorte:

Die Natur und der Wald
Der jahreszeitliche Rhythmus gibt den Naturgruppen seine Struktur. Frühling, Sommer, Herbst und Winter schaffen verschiedene Stimmungen, Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Entstehen, Wachsen, Blühen, Ernten, Ruhe, Stille… Die Kinder erleben sich als Teil dieses Kreislaufs. Die ganzheitliche Förderung umfasst die verschiedenen Bildungsbereiche des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BEP).

Im Freispiel ist Zeit zum Lager bauen, Klettern, Rodeln, für Rollenspiele und zum Entdecken der Umgebung. In zusätzlichen Angeboten werden Naturmaterialien gesammelt, sortiert und untersucht. Mit diesen wird geschnitzt, gewerkt, gebaut und gebastelt. Themenbezogene Projekte ergänzen die täglichen Angebote. Es wird gemeinsam am Feuer gekocht, gesungen und werden Bücher vorgelesen.

Das Marienstift Dorfen
Das Marienstift wird einmal wöchentlich von den Vorschulkindern besucht. Mit den Senioren wird bei jedem Besuch etwas anderes unternommen. Es starten unterschiedliche Aktionen, wie Spiele, Lieder oder auch Bastelangebote.

Das Kinder- und Jugendhaus Dorfen
Im Winter verbringen wir zwei Tage pro Woche im Kinder- und Jugendhaus. Dort haben wir die Möglichkeit wie in einem Regelkindergarten Rollen- und Tischspiele zu machen, Bücher anzuschauen, in der Turnhalle zu turnen oder auf dem Bauteppich zu spielen. Außerdem lädt der Werkraum zum Gestalten und Malen ein. Neben dem Freispiel finden unterschiedliche pädagogische Beschäftigungen statt. Auch bei extremer Witterung, wie zum Beispiel Sturm, finden die Naturkindergartengruppen Schutz in den Räumen des Kinder- und Jugendhauses

 

Gerne können Sie sich telefonisch in den Naturkindergartengruppen informieren (Tel.: 0171/53 43 392)

Kinder- und Jugendhaus

Rinninger Weg 17
84405 Dorfen
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08081/9553637 od. 0171/5343392

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 7.30 - 13.45 Uhr
Freitag von 7.30 - 13.00 Uhr
Kernzeit von 8.30 - 12.30 Uhr