Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Kultur

Die Stadt Dorfen ist seit jeher bekannt für ihr ausgeprägtes kulturelles Leben. Dies bemerkt man nicht nur daran, dass namhafte Künstler wie der Schauspieler Xaver Terofal, die Schriftsteller Josef Martin Bauer und Georg Lohmeier sowie der Maler Hermann Winter ihre Heimat in der Stadt hatten. Auch der Kabarettist Alfred Mittermeier, sein Bruder Comedian Michael Mittermeier und die Schauspielerinnen Angela und Simone Ascher sind "Original Dorfener Gewächse", um nur einige zu nennen.

Einmal im Jahr herrscht in Dorfen ein Ausnahmezustand, der zahlreiche Besucher aus der Umgebung anlockt: der Dorfener Fasching mit seinem bekannten "Hemadlenzen-Umzug". Dabei ziehen am Unsinnigen Donnerstag zahlreiche Nachthemdträger fröhlich durch die Innenstadt, um anschließend den "Hemadlenz", eine weiß bekleidete Strohpuppe, auf dem Marktplatz zu verbrennen. Auch die Open-Air-Aufführungen des "Dorfener Bierkriegs", einer Nachstellung des sogenannten Bierkrawalls von 1910, und des "roten Hanickls", eines Stückes über eine hiesige Räuberbande um 1830, erregten über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit.

Das ehrenamtliche Engagement der Bürger kann sich sehen lassen: über 140 Vereine sorgen zu jeder Jahreszeit für Höhepunkte. Für jeden Geschmack wird etwas geboten: traditionelles Brauchtum, Chor- und Instrumentalmusik auf hohem Niveau, Belcanto, Marktplatzfeste, Theaterprojekte, Kabarett, Kunstausstellungen oder Lesungen und Vorträge zu aktuellen Themen sowie das Programm im Kulturzentrum Jakobmayer sorgen für Unterhaltung.