Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Bürgermeister begrüßt Gäste aus Shisui

Meldung vom 17.09.2018
Im Rahmen der weiterhin sehr positiven Entwicklungen der Beziehungen zwischen der japanischen Stadt Shisui und der Stadt Dorfen, begrüßen Bürgermeister Heinz Grundner und das Gymnasium Dorfen heute die beiden Beamtinnen, Yumi Watanuki und Yuki Hoshiya, Sozialreferat, sowie sieben Schülerinnen und Schüler und Begleitlehrer Sakurai. Bereits zum dritten Mal besuchen Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Shisui die Stadt Dorfen.

Bürgermeister begrüßt Gäste aus Shisui

Yumi Watanuki und Yuki Hoshiya sind vor allem nach Dorfen gereist, um einen Einblick in die sozialen Einrichtungen unserer Stadt zu bekommen. Marion Biewer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dorfen, hat deshalb ein umfangreiches Programm organisiert. In den nächsten Tagen werden sie das städtische Alten- und Pflegeheim Marienstift, Kinder- und Jugendhaus, Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder und das Kinderhaus unterm Regenbogen besuchen sowie eine Stadtführung durch Dorfen unternehmen.

Der japanische Besuch reiste bereits am Samstag, 15. September, an. Sie haben das Wochenende genutzt, sich schon einmal zu akklimatisieren und erste Eindrücke von Dorfen zu sammeln. Am Mittwoch wird die Gruppe weiterreisen und noch einige Sehenswürdigkeiten in Bayern besichtigen.

Nach einem Besuch japanischer Bürgermeister in Dorfen 2014, die Heinz Grundner zu einer Rathausbesichtigung einlud, wurden im Oktober 2016 erste Kontakte mit einer Vertretung japanischer Verwaltungsbeamter geknüpft. Im Januar 2017 kam eine japanische Delegation von Schulräten nach Dorfen. Vertieft wurde die Beziehung durch den Besuch des Bürgermeisters Yasuhisa Kosaka der Stadt Shisui im März dieses Jahres. Im Juni 2018 sind dann zum ersten Mal elf Dorfener Gymnasiasten nach Shisui gereist. „Wir freuen uns sehr, über den Besuch der beiden Beamtinnen. Ich beabsichtige in naher Zukunft zu einem Gegenbesuch nach Shisui zu reisen.“, so Bürgermeister Heinz Grundner.

Shisui liegt etwa 50 Kilometer östlich von Tokio und ist eine Stadt mit 21.000 Einwohnern.

Kategorien: Bildung + Soziales