Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Einweihung Kinderhaus Sonnenhügel

Meldung vom 03.06.2019
Das neunte Haus in der Trägerschaft der Stadt Dorfen wurde im feierlichen Rahmen am Freitag, 24.5.2019 eingeweiht.

Einweihung Kinderhaus Sonnenhuegel

Birgit Thran-Dellinger, Leiterin des neuen Kinderhauses Sonnenhügel, begrüßte die geladenen Gäste. Im Anschluss wurde gemeinsam mit den Kindern ein Lied vorgetragen. Danach wurde die Einrichtung von Stadtpfarrer Janusz Gadek und der Pfarrerin Annette Schumacher geweiht. Bürgermeister Grundner stellte in seiner Rede den neuen Namen des Hauses „Sonnenhügel“ vor. Der Name „Am Marienstift“ war der Arbeitstitel. Der neue Name, der unter Einbeziehung aller, die in Bezug zum Haus stehen, gefunden wurde, stellt die einzigartige, sehr schöne Lage des Hauses in den Vordergrund. Es folgten die Ansprachen von Landrat Martin Bayerstorfer und Dr.-Ing. Stefan Hajek, Architekt des Kinderhauses. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Peter Hackel von der Kreismusikschule Erding/Dorfen.Nach dem offiziellen Teil ging das Programm in einen Nachmittag der offenen Tür über, der von den Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dorfen zahl-reich angenommen wurde.


Ein großer Dank ging an die am Bau beteiligten Firmen. Die Ostermaier GmbH, Martin Schwarzenbeck & Co, Mathias Detterbeck Gerüstbau GmbH, Zimmerei Holzbau Obermeier, Metallbau Elke Thran, AS Fassaden GmbH, Schwartzbau GmbH, Malerei Keilhacker, Stefan Schöfberger GmbH, Gerhard Reithmayr oHG, Kronseder Haustechnik, Elektro Heilmeier GmbH, Dengl Holzbau GmbH, Spenglerei Maier, Maschinenputz Kaiser GmbH, German Estrich GmbH & Co. KG und Franzl Schreinerei und Innenausbau.


Für die Planung zuständig war in erster Linie die Hajek Architekten GbR. Die Firmen Brand & Kallen-bach KG (Versorgungstechnik), Ingenieurbüro GT GmbH & Co.KG (Elektro), Ingenieurbüro Heindl GmbH (Tragwerk) und das Mussnig Landschaftsarchitekturbüro (Freiflächen) sind mit den Fachplanungen beauftragt.
Ein großes Dankeschön gilt auch den Projektleitern vom Bauamt der Stadt Dorfen, August Kapser, Martin Bauer und Simon Tautermann.

Die Einrichtung ist in Beton- und Ziegelbauweise nach neuesten Bauanforderungen erstellt. Das Objekt beinhaltet auch eine hinterlüftete Fassade, um einen wirtschaftlichen Unterhalt zu gewährleisten. Alle baulichen Maßnahmen liegen im vorgegebenen Kostenrahmen. Veranschlagt waren die Ge-samt-kosten von 2,8 Millionen Euro. Vom Bund werden voraussichtlich 1,2 Mio. Euro und aus Lan-desmitteln 0,65 Millionen Euro gefördert.


Die Kindertagesstätte Sonnenhügel ist die neunte von der Stadt Dorfen getragene Kindertagesstätte. Auf einer Grundstücksfläche von 2.332 qm gebaut, umfasst das Gebäude eine Grundfläche von ca. 660 qm. Die Kindertagesstätte ist für vier Gruppen - zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern und zwei Krippengruppen mit je 12 Kindern - ausgelegt. Am 21.01.2019 ist das Kinderhaus mit 12 Beschäftigten, 31 Kindergarten- und 11 Krippenkinden in Betrieb gegangen.

Kategorien: Bildung + Soziales