Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Einweihungsfeier Grund- und Mittelschule Nord

Meldung vom 13.05.2019
Die Generalsanierungsarbeiten an der Grund- und Mittelschule Nord wurden erfolgreich abgeschlossen. Das neue Schulzentrum wurde vergangene Woche im Rahmen eines offiziellen Festaktes vom katholischen Pater Janusz Gadek und der evangelischen Pfarrerin Annette Schumacher eingeweiht.

Einweihung Grund- und Mittelschule Nord

Bürgermeister Heinz Grundner freut sich sehr, dass nun wieder alles im Normalbetrieb läuft und bedankt sich für das Verständnis der Schulleitung, den Lehrkräften, den SchülerInnen und der Elternschaft. Staatsministerin a.D. Ulrike Scharf, MdL, Landrat Martin Bayerstorfer, Schulamtsdirektor Robert Leiter, die Rektoren Gerhard Maintok, Rektor der Grundschule Nord, und Rainer Sonnleitner, der seit diesem Jahr als Rektor der Mittelschule tätig ist, waren ebenfalls vor Ort und sprachen ein Grußwort. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte die Aufstellung des Maibaums.

2011/2012 wurden die Baumaßnahmen für die energetische Sanierung der Grundschule Nord ausgeführt. Im Rahmen dieses Bauabschnitts wurde die komplette Außenhülle des Gebäudes energetisch aufgewertet: Fenster wurden erneuert, die Fassade mit einem Wärmedämmverbundsystem aufgewertet und das komplette Flachdach erneuert.

Im Zuge der energetischen Sanierung wurden unter anderem auch erhebliche Brandschutzmängel am Gebäude der Grund- und Mittelschule festgestellt. Außerdem machte die Einführung der Ganztagsklassen eine Erweiterung des Gebäudes hinsichtlich der Raumanforderungen, wie z. B. einer Mensa, notwendig. Die Generalsanierung des Gebäudes wurde beschlossen.

2013 wurden die Schulklassen für die Generalsanierungsarbeiten in extra dafür, auf den Allwetterplätzen der Schule, aufgebaute mobile Klassenzimmer ausgelagert. Alle Arbeiten, u. a. die Behebung der Brandschutzmängel, konnten nach Plan durchgeführt und abgeschlossen werden. Die beauftragten Architekten- und Planungsbüros waren Coplan AG München/Mühldorf/Eggerfelden, Architekturbüro Maderstorfer, Ingenieurbüro Wieder, Sailer Stephan Partner, Beratende Ingenieure für Bauwesen GmbH.

2016, nach den Pfingstferien, zogen Schulleitung, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler in das generalsanierte Gebäude. Die Sanierung der Allwetterplätze erfolgte nach Abbau der mobilen Klassenzimmer und wurde 2018 in Betrieb genommen. Die Erneuerung der Laufbahnen ist als abschließende bauliche Maßnahme geplant.

Alle Kosten sowohl für die energetische Sanierung der Grundschule in Höhe von 1,2 Millionen Euro als auch die Generalsanierung in Höhe von 16,6 Millionen Euro bewegen sich im veranschlagten Kostenplan, ebenso wie die zeitliche Umsetzung der baulichen Maßnahmen. Die Maßnahme wird mit 9,7 Millionen Euro von der Regierung von Oberbayern bezuschusst.

Der krönende Abschluss der Arbeiten am Gebäude ist der vom Kreisverein für Heimatschutz und Denkmalpflege Landkreis Erding e.V. verliehene Fassadenpreis 2016: Die Grund- und Mittelschule erhielt den Preis in der Kategorie: Umbau / Gebäudeerhalt.

Heute sind an der Grundschule Nord, geleitet von Gerhard Maintok, 26 Lehrkräfte tätig. Von den insgesamt 192 Grundschülern besuchen 77 die gebundene und 40 die offenen Ganztagsschule. 75 Schüler Ganztagsbetreuung.

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 hat die Leitung der Mittelschule Rainer Sonnleitner übernommen. An der Mittelschule sind in diesem Schuljahr 33 Lehrkräfte tätig. 388 Schüler besuchen derzeit die Mittelschule, 66 den gebundenen Ganztag und 90 die M-Klassen.

Kategorien: Bildung + Soziales