Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Energiewende in Dorfen

Meldung vom 07.03.2019
Vorstellung der Master-Arbeit “Dorfen CO2-neutral bis 2040”, Montag, 11. März 2019 um 20 Uhr im Jakobmayersaal Dorfen

Energiewende

Es ist ernst mit der Erderhitzung. Wenn die Pariser Klimaziele erreicht werden sollen, wenn also der globale Temperatur-Anstieg auf deutlich unter zwei Grad über den vorindustriellen Werten begrenzt werden soll, müssen schnellstens wirksame Maßnahmen ergriffen werden.


Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat jüngst den Entwurf eines Klimaschutzgesetzes eingebracht, der jetzt in der Öffentlichkeit und der Politik breit diskutiert wird. Danach sollen die Treibhausgase bis zum Jahr 2050 um 95 Prozent sinken.


In Dorfen ist energiepolitisch schon Vieles auf den richtigen Weg gebracht worden. Der Anteil der regenerativen Quellen bei der Stromerzeugung ist kontinuierlich gestiegen. Trotzdem gibt es noch viel Handlungsbedarf, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu senken.


Der Verein Energiewende Kreis Erding hat nun eine Studie zu diesem Thema initiiert. Tim Liepold, Student der Elektrotechnik an der Hochschule München, hat seine Master-Arbeit unter die Überschrift "Dorfen CO2-neutral bis 2040" gestellt. Auf Grundlage der Daten, die ihm die Stadtwerke Dorfen zur Verfügung gestellt haben, hat er die Möglichkeiten untersucht, wie der CO2-Ausstoß in Dorfen reduziert werden kann.


Am Montag, 11. März, werden die Ergebnisse dieser Master-Arbeit öffentlich vorgestellt. Eingeleitet wird die Veranstaltung durch einen Impulsvortrag von Detlef Fischer, Geschäftsführer vom Verband der bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW). Umweltreferent Gerald Forstmaier und Dorfens Stadtwerke-Chef Klaus Steiner werden danach die wichtigsten Punkte aus der Master-Arbeit präsentieren.


In der anschließenden Diskussion stellen sich die Referenten gemeinsam mit Bürgermeister Heinz Grundner den Fragen des Publikums. "Energiewende kann nur gelingen, wenn sich die Bürgerinnen und Bürger engagiert daran beteiligen", sagt Umweltreferent Gerald Forstmaier, "besonders gefragt ist dabei die junge Generation, da sie ja von der drohenden Klimakatastrophe am stärksten betroffen ist."


Energiewende in Dorfen
Vorstellung der Master-Arbeit “Dorfen CO2-neutral bis 2040”
Montag, 11. März 2019 um 20 Uhr im Jakobmayersaal Dorfen

Programm:
• Impulsvortrag von Detlef Fischer, Geschäftsführer des VBEW
• Kurzvorträge zur Master-Arbeit von Tim Liepold „Dorfen CO2-neutral bis 2040” von
   • Gerald Forstmaier, Umweltreferent
   • Klaus Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Dorfen
anschließend
Diskussion mit Heinz Grundner, Erster Bürgermeister, Tim Liepold und den Referenten
Moderation: Prof. Dr. Michael Suda, Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik, Weihenstephan

Veranstalter:
Agenda 21 Dorfen mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Dorfen und des Vereins Energiewende Kreis Erding e.V.

Kategorien: Leben in Dorfen