Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Kultur- Sozial- und Umweltpreis 2020

Meldung vom 13.11.2020
Die Stadt Dorfen verleiht alle zwei Jahre einen Kultur-, einen Sozial- und einen Umweltpreis. Turnusgemäß trifft die Vergabe auf das Jahr 2020. Auch wenn die Preisverleihung aufgrund der aktuellen Lage erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, wurden am Mittwoch die Preisträger in den jeweiligen Kategorien im Rahmen der Stadtratssitzung ausgewählt.

Umweltpreis

Der Kulturpreis
Der Kulturpreis 2020 geht an Georg Schmederer für sein 10-jähriges Engagement für s`Kino. Von der Mitwirkung bei der Konzeption des Kinos über die Gesamtorganisation und Logistik, die Filmaus-wahl mit der er den Geschmack des Dorfener Publikums trifft, die Förderung von lokalen Filmemachern über all die Jahre und auch seinen Einsatz in Corona-Zeiten mit den freundlichen Teddybären als Sitznachbarn sind hervorzuhebende Gründe. Sein Engagement und das seines Teams machen s`Kino für Jung und Alt zu einer Bereicherung und zu einem wichtigen Baustein im kulturellen Leben in Dorfen.

Der Sozialpreis
Der Sozialpreis 2020 geht an Doris Minet. Sie wird für ihr jahrelanges, außerordentliches Engagement im Bereich Seniorenarbeit geehrt. Unzählige Angebote und Projekte wie die Etablierung der Hospizsprechstunde in Dorfen, Errichtung eines Pflegeberatungsbüros, „Jung trifft Alt“, „Kino, Kaffee, Kuchen mit dem Kino“ und Überraschungsfilm für Senioren, Seniorenbefragung, Dorfener Seniorenratgeber, PC-Kurse in Zusammenarbeit mit der VHS, Barrierefreies Dorfen in Zusammenarbeit mit dem P-Seminar des Gymnasiums Dorfen, Wandern und Kultur, Busausflüge, Seniorenstammtisch, Seniorentanz, Strickstunde, Verschiedene Vorträge zu Themen wie Wohnberatung und Palliativangebot sowie Vorträge von Polizei und Krankenkassen sind ihr zu verdanken. Auch ihre Tätigkeiten als Stadtratsmitglied von 2001-2020, hier ab 2002 Seniorenreferentin, von 2002- 2008 Spielplatzreferentin, von 2014- 2020 Mitglied im Kreistag, Mitglied im Krankenhausausschuss und in der Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises, 1979 Gründungsmitglied der Tauschzentrale, ehemalige Mitarbeiterin bei der Dorfener Tafel, Aktivität bei der Flüchtlingshilfe, seit 2016 Betreuung einer syrischen Familie, über 50 Jahre im Pfarrgemeinderat, „Lesementoren“ und Projektarbeiten bei „Dorfen ist bunt“ sowie der Geschichtswerkstatt, verdienen den Sozialpreis.

Der Umweltpreis
Der Umweltpreis 2020 geht an die Wildlandstiftung und Familie Nagl. Die Wildlandstiftung erhält den Preis für die Umsetzung von Naturschutzprojekten im Isental. Natur. Vielfalt. Isental. ist ein Projekt, das im Bereich der Stadt Dorfen wertvolle Arbeit leistet. Ziel ist es, naturschutzfachlich wertvolle Lebensräume zu erhalten, zu schützen und wiederherzustellen und biotopverbessernde Maßnahmen durchzuführen. Im Bereich der ehemaligen Niedermoorstandorte im Thalhamer Moos und Dorfener Moos sowie in den angrenzenden Flächen werden Feuchtbiotope geschaffen, z. B. Flachmulden für Wiesenbrüter wie Kibitz, Bekassine und Uferschnepfe.
Durch artenreiche Ansaaten werden verstärkt seltene Pflanzen wie die Prachtnelke oder der Große Wiesenkopf eingebürgert. Diese sind wiederum entscheidend für das Vorkommen von seltenen Schmetterlingsarten wie z. B. dem Wiesenknopf-Ameisenbläuling.
Darüber hinaus gehört die Umweltbildung von Erwachsenen und Kindern zu den Aufgaben der Wildlandstiftung.
Die Familie Nagl wertet aufgrund des Artensterbens zwei ihrer Grundstücke ökologisch im Sinne des Artenschutzes auf. In Zusammenarbeit mit der Wildlandstiftung sind vertiefte Seigen für Wiesenbrüter angelegt worden. Des Weiteren sind die Grünflächen ausgefräst und mit aus dem Isental gesammelten Wildblumen „geimpft“, d.h. angereichert worden. Im Herbst/ Frühjahr sind noch Pflanzungen von Wildhecken und Auwaldbereiche vorgesehen. Darüber hinaus hat Familie Nagl einen Teil der Fläche für Retentionsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. In den bis 1 m vertieften Mulden, die auch in geringem Maße dem Hochwasserschutz dienen sollen auch Auwaldbäume gepflanzt werden.

Kategorien: Bildung + Soziales, Leben in Dorfen