Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Sicherheit gegen Corona-Ansteckung für Kunden und Beschäftigte

Meldung vom 19.05.2020
Stadtwerke Dorfen überprüfen erfolgreich ihr betriebliches Corona-Pandemiemanagement

Corona-Pandemiemanagement

Als Betreiber kritischer Infrastrukturen sind die Stadtwerke Dorfen in diesen Zeiten besonders gefordert. Der Versorger hat dafür Krisen- und Notfallprozesse aufgesetzt, die regelmäßig getestet und optimiert werden. Zur unabhängigen Überprüfung des betrieblichen Corona-Pandemiemanagements zum Schutz von Kunden und Beschäftigten haben die Stadtwerke Dorfen jetzt das Angebot des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft – VBEW angenommen und über seine Dienstleistungsgesellschaft einen “Anti-Corona-Quick-Check“ durchgeführt. Schon als zweites Unternehmen haben die Stadtwerke Dorfen GmbH das Audit erfolgreich abgelegt. „Es ist immer gut, wenn auch ein Dritter über die in Eigenverantwortung getroffenen Maßnahmen schaut. So können wir sicher sein, alle erforderlichen Maßnahmen gegen eine Ansteckung mit dem Corona-Virus sinnvoll umgesetzt zu haben“, stellte Klaus Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Dorfen, fest.


Versorgungswirtschaft ist auch in der Corona-Krise gut gerüstet
Im Rahmen des “Anti-Corona-Quick-Checks“ werden die unternehmensspezifisch getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Pandemiemanagement über ein detailliertes Interview und eine ausführliche Vor-Ort-Begehung überprüft. Maßstab dafür sind u. a. die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) am 16.04.2020 herausgegebenen "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards", die Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnungen sowie die mittlerweile branchenspezifisch gesammelten Erfahrungen zum Corona-Pandemiemanagement des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. - VBEW. Das Ergebnis der Überprüfung wird mit den gegebenenfalls vorhandenen Verbesserungspotentialen dokumentiert und mit einer Urkunde bestätigt. „Staat und Gesellschaft können sich auf die im VBEW organisierten Energie- und Wasserversorger verlassen, sie sorgen auch in Krisenzeiten für eine sichere Versorgung mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. Wir schützen unsere Kunden und Beschäftigten aus Eigenverantwortung bestmöglich vor einer Ansteckung und brauchen dafür keine staatlich organisierte Kontrolle“, stellte Detlef Fischer, Geschäftsführer des VBEW, fest.


Stadtwerke Dorfen haben ein ausgefeiltes Pandemiemanagementsystem eingeführt
Die Stadtwerke Dorfen haben ihr betriebliches Pandemiemanagementsystem im Rahmen eines Interviews und einer Vor-Ort-Begehung erfolgreich überprüfen lassen und damit als zweites bayerisches Versorgungsunternehmen den “Anti-Corona-Quick-Check“ des VBEW bestanden. „Dabei kam unsere gesamte Organisation auf den Prüfstand: Von den Büroarbeitsplätzen über den Fuhrpark und den Außendienst wurden in über 150 Fragekomplexen unser Hygieneschutzkonzept hinterfragt. Leider geht die Corona-Pandemie nicht so schnell wieder weg wie sie gekommen ist. Wir haben uns daher in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht, wie wir Kunden und Beschäftigte so gut es eben geht schützen können. Das Audit hat uns bestätigt und Hinweise für praxisgerechte Optimierungen geliefert“, resümierte Klaus Steiner.


V.i:S.d.P.: Klaus Steiner, Stadtwerke Dorfen GmbH, 84405 Dorfen; Haager Str. 31. Mail: klaus.steiner@stadtwerke-dorfen.de.Rückfragen beantwortet Herr Alois Huber, Techn. Leiter. Tel. 08081 9317-60

Kategorien: Leben in Dorfen