Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Bürgerversammlung

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu den diesjährigen Bürgerversammlungen eingeladen. Alle beginnen um 19.30 Uhr:

Dienstag, 13. November
Dorfen, Hausmehring, Hampersdorf
Gasthaus am Markt
 
Donnerstag, 15. November
Grüntegernbach, Wasentegernbach
Trachtenheim Wasentegernbach
 
Dienstag, 20. November
Watzling, Zeilhofen
Bürgerhaus Watzling
 
Donnerstag, 22. November
Schwindkirchen, Schiltern
Landhaus Hinterberg
 
Montag, 26. November
Eibach
Gasthaus Mayer Eibach
 

Allgemeine Informationen zur Bürgerversammlung

Was ist eine Bürgerversammlung und wer beruft sie ein?

Der Bürgermeister beruft mindestens einmal im Jahr eine Bürgerversammlung zur Erörterung von städtischen Angelegenheiten ein. Neben dem Stadtrat kann auch von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Dorfen die Abhaltung einer Bürgerversammlung verlangt werden, wenn das von mindestens 2,5 v. H. der Bürgerinnen und Bürger unter Angabe der Tagesordnung schriftlich beantragt wird.

Zu Beginn der Bürgerversammlung erhalten die Besucher einen Bericht zu den aktuellen Entwicklungen im Stadtgebiet. Danach bietet die Bürgerversammlung nicht nur die Möglichkeit zur Mitberatung städtischer Angelegenheiten, sondern es besteht auch die Möglichkeit Empfehlungen an den Stadtrat zu beschließen, die dieser binnen drei Monaten behandeln muss.

Wer darf an den Bürgerversammlungen der Stadt Dorfen teilnehmen und abstimmen?

Ein Teilnahmerecht besteht für alle Bürgerinnen und Bürger. Sie dürfen auch das Wort ergreifen, beraten und Beschlüsse fassen und haben insofern auch das Recht Empfehlungsanträge zu stellen. Aufgrund eines Mehrheitsbeschlusses der anwesenden Bürgerinnen und Bürger können aber auch Einwohner und Ortsfremde das Wort – nicht aber ein Stimmrecht – erhalten.

Wie kann ich ein Anliegen einbringen?

Bei der Bürgerversammlung besteht die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen oder selbst Themen vorzuschlagen. Aus organisatorischen Gründen wird darum gebeten, Angelegenheiten, die in der Bürgerversammlung näher angesprochen bzw. behandelt werden sollen, spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin bei der Stadtverwaltung schriftlich anzumelden, damit die Anfrage entsprechend vorbereitet werden kann. Selbstverständlich können Anliegen auch direkt in der Bürgerversammlung eingebracht werden.