Stadt Dorfen Stadt Dorfen Stadt Dorfen

Leitung (m/w/d) für die Abteilung „Interner Service“

Die Stadt Dorfen (ca.15.000 Einwohner) im Landkreis Erding sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung (m/w/d) für die Abteilung „Interner Service“ mit den Fachbereichen Personalverwaltung und ITK in Vollzeit


Ihre künftigen Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung und Weiterentwicklung der Abteilung
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen Personal, komplexen Sachverhalten sowie Sonderfällen im Bereich Personal
  • Durchführung von Personalauswahlmaßnahmen
  • Grundsatzfragen Informations- und Kommunikationstechnik
  • Vertretung der Abteilung in Stadtrats- und Ausschusssitzungen
  • Ausbildungsleitung


Das ist Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/in (BL II)
  • Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht (TVöD) sowie im (bayerischen) Beamtenrecht wären wünschenswert
  • Hohe IT-Affinität
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Ein engagiertes und motiviertes Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung nach Qualifikation und bisheriger Tätigkeit entsprechend dem BayBesG bzw. dem TVöD


Sie sind interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bis spätestens 11.03.2020 bevorzugt per E-Mail an Bewerbung@dorfen.de (ausschließlich PDF-Dateien) oder per Post an die Stadt Dorfen, Personalbüro, Rathausplatz 2, 84405 Dorfen, senden.
Bitte übersenden Sie uns nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden können.
Die Unterlagen werden für sechs Monate sicher aufbewahrt und anschließend zuverlässig und datenschutzgerecht vernichtet. Aufwendungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens können leider nicht erstattet werden.
Schwerbehinderte
Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.