Gute Verpflegung in Kita und Schule - Abschlussveranstaltung Coaching Kita- und Schulverpflegung 2021

26. Juli 2021 : Ein Beispiel für eine gelungene Umsetzung ist das Kinder- und Jugendhaus Dorfen im Landkreis Erding.

Nachhaltige Speisen, mehr Lebensmittelwertschätzung, Ökonomie in der Schulverpflegung sowie eine Optimierung des Verpflegungskonzepts in Schulen und Kitas, dies sind nur einige Beispiele für Ziele und Herausforderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen Coaching Kita- und Schulverpflegung.

Ein Beispiel für eine gelungene Umsetzung ist das Kinder- und Jugendhaus Dorfen im Landkreis Erding. Als Ziel hat sich die Einrichtung die Optimierung der Nachhaltigkeit und Wertschätzung der Verpflegung gesetzt. Daher wurde bei der Speiseplangestaltung viel Wert auf regionale und saisonale Lebensmittel sowie abwechslungsreich gestaltete vegetarische Gerichte gelegt. Alle Speisen werden den Kindern sehr ansprechend angeboten, so dass hier auch die Akzeptanz von Gemüse und Salaten gesteigert werden konnte. Ebenfalls wurden hier Wünsche und Bedürfnisse der Kinder durch zahlreiche, altersgerechte Feedback-Aktionen berücksichtigt und mit dem Caterer kommuniziert, welches insgesamt zu einer höheren Wertschätzung der Verpflegung beiträgt. Eine richtige Wohlfühlatmosphäre beim Essen entsteht durch die Tischgestaltung mit Blumen und Kräutern.

Beim Coaching Kita- und Schulverpflegung werden die Schulen und Kitas über einige Monate von Ernährungsexperten begleitet. Sie analysieren gemeinsam mit den Verantwortlichen das Verpflegungsangebot und zeigen individuelle Lösungen für eine gesundheitsförderliche, wertschätzende und nachhaltige Verpflegung auf. Die von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern geschulte Ernährungs-Fachkraft arbeitet nach den Bayerischen Leitlinien Kita- und Schulverpflegung. Damit konnten auch in diesem Jahr wieder die Essensangebote vor Ort im Sinne der Leitgedanken bestmöglich optimiert werden.

Das diesjährige Coaching konnte coronabedingt erst im Januar 2021 starten. Die Auftaktveranstaltung sowie vier von fünf Vorort-Terminen haben online stattgefunden. Durch die Pandemie-Einschränkungen konnten sich die Verantwortlichen aber meist mehr Zeit für ein neues Verpflegungskonzept, eine intensivere Speiseplanoptimierung sowie viele weitere Aspekte einer guten Verpflegung nehmen. Alle Beteiligten sind daher mit den Erfolgen dieses verkürzten Coaching-Prozesses sehr zufrieden.

Auch die Abschlussveranstaltung zum Coaching Kita- und Schulverpflegung am 15. Juli 2021 in Oberbayern Ost war ein voller Erfolg. Bayernweit wurden in diesem Jahr 39 Kitas und 15 Schulen mit dem Coaching unterstützt. Dabei betreute die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberbayern Ost, mit Sitz in Ebersberg, in diesem Jahr vier Kitas sowie drei Schulen und konnte diesen nun ihre Urkunden zum Coaching überreichen. Neben dieser feierlichen Urkundenverleihung am Walderlebniszentrum Sauschütt in München-Grünwald konnten die Teilnehmer an einer interessanten Wald-Führung vor Ort teilnehmen. Diese wurde von der Leiterin des Walderlebniszentrums, Försterin Sigrid Hagen, durchgeführt. Dabei standen die Themen „Essbares von Bäumen“, „Entspannen und Erholen im Wald“ und die Angebote für Bildungseinrichtungen des Walderlebniszentrums im Vordergrund.

Folgende drei Schulen sind im Schuljahr 2020/21 in Oberbayern Ost beim Coaching dabei gewesen: das Aventinus-Gymnasium Burghausen (Landkreis Altötting), gecoacht von Doris Bernhofer; die Internationale Montessorischule Campus di Monaco (Stadt München) sowie das Sehbehinderten- und Blindenzentrum Südbayern (Landkreis München), beide gecoacht von Dr. Claudia Osterkamp-Baerens.

Folgende vier Kitas sind im Kitajahr 2020/21 in Oberbayern Ost, mit der Unterstützung von Kitacoach Martina Fink, dabei gewesen: das Tagesheim an der Welzenbachstraße (Stadt München), das Haus für Kinder Oberföhring (Stadt München), das Haus für Kinder Tittmoning (Landkreis Traunstein) und das Kinder- und Jugendhaus Dorfen (Landkreis Erding).

Irmgard Reischl, Leiterin der Vernetzungsstelle Oberbayern Ost mit Sitz am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg-Erding, dankte allen Beteiligten, den Verpflegungs-Coaches, sowie den Kita- und Schulfamilien für ihr Engagement, ihren Teamgeist und ihr Durchhaltevermögen und beglückwünschte sie zum erfolgreichen Abschluss. Es habe sich gelohnt: „Denn gute Kita- und Schulverpflegung ist Teil eines gelingenden Kita- und Schullebens. Von gutem Essen profitieren alle.“, so Reischl.

Die weiteren Angebote der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberbayern Ost Sachgebiet Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung in Ebersberg sind unter www.aelf-ee.bayern.de/ernaehrung oder www.kita-schulverpflegung.bayern.de zu finden. Gerne rufen Sie für nähere Informationen an unter 08092/2699-0 oder schicken eine E-Mail an poststelle@aelf-ee.bayern.de.

Hinweis: Alle Teilnehmer besitzen vollständigen Impfschutz, sind genesen oder getestet.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.