Stadtwerke erhalten Zuschlag für den Breitbandnetzbetrieb

05. Juli 2018 : Am 04. Juli 2018 wurde in der Stadtratssitzung über den zukünftigen Betreiber für die flächendeckende Versorgung mit Breitbandanschlüssen der Stadt Dorfen und ihrer gesamten Gemeindefläche entschieden. Drei Angebote sind eingegangen. Nach gründlicher Prüfung erhielt die Stadtwerke Dorfen GmbH den Zuschlag.

Die Stadt Dorfen und die Stadtwerke Dorfen GmbH müssen nun den der Ausschreibung zugrunde liegenden Pachtvertrag miteinander abschließen. Nach Genehmigung des Pachtvertrages durch die Bundesnetzagentur kann der Netzbetreiber mit den Kunden im Fördergebiet einen Vertrag über Telekommunikationsdienste abschließen. Die Kunden im Gebiet der „weißen Flecken“ können jedoch bereits ihr Interesse an einem Glasfaserhausanschluss beim Netzbetreiber bekunden.

Während der innerstädtische Bereich von Dorfen bereits über eine gute Breitbandanbindung verfügt, sind weite Teile des Außenbereiches mit nur geringen Bandbreiten an das Internet angebunden und gehören damit zu den „weißen Flecken“. Damit auch diese eine gute Breitbandanbindung erhalten, hat sich die Stadt Dorfen vor dem Hintergrund der bestehenden Förderprogramme für das sogenannte Betreibermodell entschieden. In diesem Modell bleibt die Stadt Eigentümerin des zu errichtenden Breitbandnetzes und vergibt den Betrieb des Netzes und die Errichtung im Rahmen zweier verschiedener Ausschreibungsverfahren.

Im Juli 2017 hat die Stadt Dorfen einen Zuwendungsbescheid über 4,078 Mio.€ aus Mitteln des Bundes erhalten. Zuzüglich einer Fördersumme von 0,95 Mio.€ aus Mitteln des Freistaats und abzüglich der Einnahmen aus der Verpachtung des Netzes verbleibt für die Stadt Dorfen ein Eigenanteil von rd. 3,1 Mio.€. Dafür werden lt. Förderbescheid 1.128 Haushalte und 120 Unternehmen mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s oder mehr versorgt werden.

Im nächsten Schritt folgt die Ausschreibung für die Tiefbauarbeiten für den Ausbau des passiven NGA-Breitbandnetzes. Sobald die Vergabe erfolgt ist – voraussichtlich September dieses Jahres – wird mit dem Baumaßnahmen begonnen. Diese sollen Ende 2020 abgeschlossen und die letzten „weißen Flecken“ im 100 qm großen Dorfener Gemeindegebiet verschwunden sein.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.